Materialbeschreibung 14k Gold filled


Wenn Sie sich für ein goldenes Schmuckstück interessieren, gibt es einige Dinge, die Sie wissen sollten. 

Wir unterscheiden 'solid Gold' (reines Gold), 'Gold filled' (Gold gefüllt) und 'Gold plated' (Goldüberzug). Es ist wichtig, die Unterschiede zwischen diesen 3 Herstellungsarten zu kennen, bevor Sie Ihre Wahl treffen. Reines Gold ist natürlich das exquisiteste für Schmuckstücke, jedoch preislich nicht für jedermann erschwinglich. Gold filled ist eine erstaunliche Qualitätsalternative zu reinem Gold- in Dtl. noch eher unbekannt, ist es in USA bereits DAS Material und absolute Nummer 1. Gold plated ist die günstigste und somit qualitativ niedrigste Ebene- diese Produkte sind oft nur mit einer dünnen Schicht Gold überzogen und neigen dadurch schnell dazu sich und die Haut zu verfärben. CLASSYANDFABULOUS Jewelry verwendet für die meisten goldenen und roségoldenen Produkte das Material '14k Gold filled'. Hierbei wird eine hochwertige Legierung aus 14-karätigem Gold (Gold 585) und einem anderen Metall (Kupfer, Messing, Sterling Silver) in einem speziellen Verfahren aufgewalzt und bei Schweißtemperatur dauerhaft mit dem Trägermetall verbunden. Die Goldschicht ist nun ca. 100-mal dicker als bei einer normalen Vergoldung, wie wir Sie in Dtl. kennen ( Goldüberzug/ plattierung). Es ist also KEINE dünne Schicht, die schnell abblättert, sondern eine richtige Legierung. Dadurch ist es wesentlich wertvoller und widerstandsfähiger. Durch die dicke Goldschicht entsteht eine optisch schöne, hochwertige Qualität, die jeder tragen kann (besonders für Allergiker, die nur reines Gold vertragen, geeignet).  

Eine Lebensdauer von 10-25 Jahren ist mehr als realistisch, oft werden 'Gold filled' Produkte auch als 'Lebensprodukte' bezeichnet, da sich die Goldschicht nicht abtragen kann. Dieses Material wird in den USA bereits als 'die Welle der Zukunft' bezeichnet, weil es alle Eigenschaften von  reinem Gold, wie Kraft, Beständigkeit und Schönheit…-bei nur einen Bruchteil der Kosten - bietet. Es ist demnach optisch kein Unterschied zwischen Gold filled und reinem Gold zu sehen. Die Farbe und der Glanz sind gleich schön, da alles was sichtbar und fühlbar ist aus reinem Gold besteht. In den USA, wo das Verfahren hauptsächlich eingesetzt wird, unterliegt die Qualitätskontrolle der FEDERBALL TRADE COMMISSION, die unter anderem als Verbraucherschutzbehörde fungiert. Nur Schmuckstücke, die einen Anteil von mindestens 5 % des 14-karätigen bzw. 10 % des 10-karätigen Goldes des Gesamtgewichts haben, dürfen als „gold filled“ verkauft werden. „Gold filled“ ist die gesetzlich vorgeschriebene Bezeichnung für das Materials.